Igelmama
Das ist wahrscheinlich die Igelmama. Ich habe noch nicht raus, ob bei mir 2 oder 4 kleine Racker rumfuttern. Ich freu mich sehr. Ich seh weniger Schnecken :-))))

So nach dem Motto: "Ich seh' Dich nicht und Du siehst mich nicht."

Eins hat sie getragen, das andere musste selber laufen....oder das Getragene wollte nicht mit auf den Ausflug in den Wald?...

Wasser habe ich jetzt schon an zwei Stellen hingestellt und wenn ich sie bewusst höre, stelle ich ein bisschen Katzennassfutter raus, damit sie schnell ihr Gewicht bekommen, bevor der Winter kommt.

Kommentieren



magic-desire, Montag, 12. September 2016, 14:06
Ohhh, wie süß!!! :)

birgit2604, Montag, 12. September 2016, 19:18
Ja, gell, ich horche jetzt abends immer nach dem Gefipse...

magic-desire, Dienstag, 13. September 2016, 15:13
Ich hatte auch schon welche hier, die sich Abends am Vogelfutter bedient haben. Da habe ich auch immer gehorscht, wie sie die Nüsse knabbern.

wuhei, Montag, 12. September 2016, 14:20
Zauberhafte kleine Kobolde!
Übrigens, die fertige Katzenmilch bekommt ihnen auch sehr gut, ich stell meinen ab Septemer auch frisches Rindrhack, emischt mit Dotter hin - das ist dann noch schneller weg!

Alles Gute für die Igels!

birgit2604, Montag, 12. September 2016, 19:18
Danke für den Tipp.

christie, Mittwoch, 14. September 2016, 20:32
Schöne Bilder

birgit2604, Mittwoch, 14. September 2016, 21:22
Danke. Ich war immer hin und her gerissen, zwischen näher ran und den Igel durch zu viel Nähe stressen und weiter weg bleiben und ihn nicht unter Druck zu setzen.

zarina, Freitag, 23. September 2016, 16:57
Uiuiui, ist das nicht was spät für die Igel? Also jetzt im September? Ich hätte vermutet, die bekommen früher ihre Jungen ...

Ich drücke fest die Daumen für die Racker :-)

wuhei, Mittwoch, 5. Oktober 2016, 07:31
Ja, es ist dieses Jahr auchg in Österreixch spät für die kleinen Igels. erst gestern hat in einer TV-Sendung eine Igel-Fachfrau erklärt, daß das mit dem im Frühsommer so schlechten, nassen Wetter zusammenhängt.
Es werden zur Zeit sehr viele zu leichte Igelkinder abgegeben, da sie erst ab mindestens 700 g eine Überlebenschance in ihrer natürlichen Umgebung haben.

Bitte setzen Sie sich mit einer Igelstation in Ihrer Nähe in Verbindung, die übernehmen sicher Ihre Winzlinge!

Liebe Grüße, Iris